Pic

Über mich

Dietrich E.W. Schulz

Meine Vita

Mein Name ist Dietrich E.W. Schulz, geboren am 20.03.1952 in Quickborn. Ich bin glücklich verheiratet seit 46 Jahren und habe 2 der besten Töchter der Welt. Von Beginn an bin ich der Gestalter meines Lebens, dieses wurde mir bereits mit 6 Jahren mitgeteilt durch eine Nahtoderfahrung. Als Nichtschwimmer versuchte ich mich an der Oberfläche des Wassers in einem See fortzubewegen. Spritzendes Wasser eines mir entgegenkommenden Schwimmers brachten mich in Not, ich verlor die Kontrolle und ertrank. Auf Einzelheiten möchte ich hier nicht näher eingehen, aber es folgte der Film meines bisherigen Lebens und die Reise ins Licht, wo mich Wohlbehagen und Wärme einschloss, hier wollte ich nicht wieder weg, es war dort wunderschön, doch dann sprach eine sonore Stimme zu mir, ruhig, bedacht und verbindlich: Du bist noch nicht soweit, es warten Aufgaben auf Dich, geh zurück, kaum waren diese Worte ausgesprochen, öffnete ich meine Augen und die aktiven Helfer, welche unermüdlich mit Wiederbelebungsübungen an mir gearbeitet haben waren sichtlich erleichtert, vielen Dank lieber Gott für mein zweites Leben, ich werde es nutzen und alle an mich gestellten Aufgaben gern erledigen und Gutes tun. Ich danke dafür auf diesen blauen Planet Erde weiterhin verweilen zu dürfen, es ist einfach wunderbar, es ist der beste Planet im Universum, hierfür vielen Dank.

Nun hatte ich aufgrund dieser Nahtoderfahrung keine Angst mehr vor dem Tod, denn diese Erfahrung habe ich ja nun gemacht, es war für mich persönlich eine erhebliche Erleichterung das weitere Leben zu gestalten. Schulen, mehrere Berufe, Auszeichnungen und mehrere Meisterbriefe durfte ich erlernen. Alles was ich lernte, tat ich mit Freude, Dankbarkeit und großem Einsatz. Vermutlich gibt es nicht viele Menschen welche so glücklich und verliebt sind, aber vermutlich haben auch nur wenige den gleichen oder einen ähnlichen Lebensweg beschritten. Mir ist bei allem Lernen und Arbeiten nicht die Dankbarkeit zu unserem Schöpfer abhandengekommen, im Gegenteil, er ist mir näher als manche vermuten mögen. Mein Weg war steinig, holprig, meine erstgeborene Tochter Bianca, heute 41 Jahre jung wurde aufgrund einer Impfung im 3. Lebensmonat mit einer 6/8-fach Impfung ein Pflegefall, Ärzte konnten nicht heilen, es wurden die Symptome behandelt, mein Vertrauen in die Ärzteschaft war groß, ich war unwissend und es war falsch die Impfung in der Form zuzulassen, wie sich später herausstellte. .

Für mich persönlich gab es ab sofort keine Grenzen mehr, denn ich war nicht allein, meine unsichtbaren Helfer gaben mir Kraft und waren ständig bereit mich persönlich zu schützen, dieses haben sie mir mehrfach auf tollster Art und Weise gezeigt, auch hierfür vielen, vielen Dank. .

Meine weiteren Aufgaben führten mich durch meine Kopfrose über meinen Hausarzt zu einer Reiki-Therapeutin als eine ausgewiesene Reiki-Expertin. Nach einem erläuternden Gespräch was nun passiert, wann mit dem Ziel der Gesundung zu rechnen wäre, erhielt ich eine klare Aussage und es wurde mit der Behandlung umgehend begonnen. Nachdem meine Kopfrose verschwunden war, erweckte es meine Neugierde das mit geflüsterten Worten unter Einsatz der Hände Heilung möglich ist, dieses war für mich unverständlich. In einem weiteren Gespräch folgte die Empfehlung der Reiki-Expertin an mich doch den 1. Grad in Reiki zu absolvieren, gemacht, getan und dieser wurde ebenfalls mit Freude abgeschlossen. Auf Begleiterscheinungen während der Ausbildung gehe ich nicht näher ein, sie waren zu bewegend. Der erste Klient folgte, welcher mit Reiki behandelt werden sollte, es war meine Frau, gern habe ich das Gelernte umgesetzt und der Erfolg stellte sich umgehend ein, gemäß Aussage meiner großen Liebe war es eine noch nie erlebte äußerst starke und energiereiche Anwendung, die wirklich ihres Gleichen sucht. Meine Frau bedankte sich und wünschte sich nun regelmäßig ihr Gutes zu tun, ich mache es gern. Mit diesen nun neu erworbenen Kenntnissen durfte ich auch meine Tochter Bianca nahekommen, wir beide haben es genossen..

Es war meine Neugierde geweckt und selbstverständlich habe ich neben meiner täglichen Arbeit als Selbstständiger weitere Grade wie Reiki-Meister, Reiki-Lehrer und weitere Reiki-Großmeister absolviert. Auch hierfür bin ich sehr dankbar, nochmals vielen Dank liebe Reiki-Therapeutin, es waren entscheidende Momente während der Ausbildung, welche mein Leben erheblich geprägt haben. Hätte irgendjemand mir dieses vorhergesagt, dass ich diesen Weg gehen würde, ich hätte es nicht geglaubt..

Nun trat Roberto Antela Martinez in mein Leben mit wunderbaren Techniken der Menschheit zur Selbstheilung zu verhelfen, nach dem Besuch der einjährigen Ausbildung zum STH-MasterCoach in Bad Wörishofen und anschließenden, zahlreichen Übungen an Klienten mit einhergehenden Erfolgen, welche ich eher als Wunder ansah, war es an der Zeit die Ausbildung zu erweitern und den SHT-MasterCoach.Plus zu absolvieren. Nach bestandener Prüfung ist es an der Zeit als Seminarleiter die zahlreichen Anwendungen an die Menschen weiterzugeben und Ihnen zu helfen in die Selbstheilung zu gelangen. Für mich ist mein bisheriger gegangener Weg ein Weg der Dankbarkeit. Abschließend möchte ich nun gern noch einmal mich bedanken bei allen Menschen, welche mit mir jemals in Kontakt waren. Es tut mir leid falls ich jemanden bewusst oder unbewusst gekränkt oder vielleicht verbal verletzt habe, bitte verzeiht mir, es kommt nicht wieder vor, ich liebe Dich/Euch und ich danke Dir/Euch für Dein/Euer Verständnis. In Liebe, Eurer Dietrich!

Pic

Dietrich E.W. Schulz

SHT MasterCoach.Plus & Seminarleiter
  shtdietrich@icloud.com
Pic

Finden Sie Ihre Balance

Zu den Seminaren